So langsam wird es ernst: Elektronische Gesundheitskarte ab 2014



Ab 1. Januar 2014 können Versicherte beim Arztbesuch offiziell nur noch die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) einsetzen. Mit dieser Ankündigung berichtete der GKV-Spitzenverband am 1. Oktober 2013 über eine Vereinbarung mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Anders als vom GKV-Spitzenverband dargestellt, verlieren die alten Chipkarten allerdings nicht mit Jahreswechsel ihre Gültigkeit. Vielmehr gibt es eine Übergangsregelung bis 1. Oktober 2014, bis zu der Ärzte auch Leistungen für Patienten abrechnen können, die mit der alten Krankenversichertenkarte in die Praxis kommen.

Vorerst kann die neue Karte nicht mehr als die alte Chipkarte: Auf ihr sind neben einem Bild nur die Stammdaten des Versicherten gespeichert. Über weitere Einsatzgebiete konnten sich die Parteien in den vergangenen zehn Jahren, unter anderem aus Datenschutzbedenken, nicht einigen. Die IT-Branche ist dennoch zuversichtlich, dass nun Bewegung in die Telematikinfrastruktur kommt, wie Dr. Pablo Mentzinis, Leiter E- Government und E-Health beim IT-Branchenverband Bitkom, bei der Medica Preview am 1. Oktober 2013 in Hamburg sagte. Bei der Medica wollen Mitgliedsunternehmen erste Anwendungen etwa zum Stammdatenabgleich präsentieren.

Die nächsten Schritte sieht Mentzinis in der Praxis- und in der Kassenverwaltung. Ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der Telematik in der Medizin sei die Interoperabilität, also die Möglichkeit verschiedener Anwendungen zum Datenaustausch. Mithilfe durchgehender Vernetzung und Digitalisierung in der Medizin könne man ein Einsparpotenzial von 9,6 Milliarden Euro jährlich realisieren, betonte Mentzinis und verwies auf gute Erfahrungen in Großbritannien und in Dänemark. Bei der internationalen Medizintechnikmesse Medica, die vom 20. bis 23. November 2013 in Düsseldorf stattfindet, zeigt der Bitkom außerdem mögliche Anwendungen im Bereich Telematik, elektronische Patientenakte und Big Data im Gesundheitswesen .

Informationen zur Medizintechnikmesse Medica erhalten Sie hier: http://www.medica.de

 
 
Antje Thiel

08.10.2013