Dr. Edgar Pinkowski ist neuer Sprecher der „Fachärzte Hessen“



Hessens fachärztliche Berufsverbände haben einen neuen Sprecher: Wie die hessische Facharztfraktion in der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) mitteilte, wurde in ihrer letzten Sitzung der niedergelassenen Anästhesisten Dr. Edgar Pinkowski aus Pohlheim bei Gießen an ihre Spitze gewählt. Pinkowski habe einen intensiven Dialog mit den fachärztlichen Berufsverbänden in Hessen angekündigt: „Mein Ziel ist es, die berufspolitische Arbeit der fachärztlichen Berufsverbände zu intensivieren. Wir Fachärzte müssen stärker als bisher deutlich machen, wofür wir stehen und dass wir uns die schleichende, politisch gewollte Eliminierung aus dem Gesundheitssystem nicht bieten lassen werden.“
Pinkowski erklärte weiter, die politische Ausrichtung der Fachärzte Hessen müsse im engen Schulterschluss mit der fachärztlichen Fraktion in der Vertreterversammlung der KV Hessen und der Facharztliste in der Ärztekammer definiert werden: „In den nächsten Wochen und Monaten wird es für uns vor allem darum gehen, die Gefährdung der wirtschaftlichen Existenz unserer Praxen durch die Bürgerversicherung deutlich zu machen. Hier setzen wir auf einen hohen Mobilisierungseffekt in den fachärztlichen Praxen und hoffen, dass wir auch unsere Mitarbeiterinnen darüber aufklären können, was uns droht. Die Beteuerungen des einen politischen Lagers, die Bürgerversicherung bringe keine nachteilige Honorarentwicklung mit sich, sind nicht glaubwürdig.“
Pinkowski ist aktuell auch Mitglied des Präsidiums der Landesärztekammer Hessen sowie der Vertreterversammlung der KV Hessen.
 

 
 
Antje Thiel

01.08.2013