BNC - Aktuell

Konzentrierter arbeiten bei weniger Lärm im Operationssaal

Der durchschnittliche Lärmpegel im OP liegt bei 63 Dezibel und kann auf kurzzeitige Spitzen von bis zu 100 Dezibel ansteigen. Eine Studie der MHH- Kinderklinik zeigt, dass weniger Lärm im Operationssaal Chirurgen konzentrierter arbeiten lässt und die Komplikationsrate senkt.

Fr. 11.10.2013  

So langsam wird es ernst: Elektronische Gesundheitskarte ab 2014

Offiziell können Versicherte beim Arztbesuch ab 1. Januar 2014 nur noch die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) einsetzen, so eine Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem GKV-Spitzenverband. Inoffiziell gilt allerdings eine Übergangsregelung bis zum 1. Oktober 2014.

Di. 08.10.2013  

Internationale Fachgesellschaften fordern besseren Zugang zu Kinderchirurgie weltweit

Kinder in ärmeren Ländern können nicht immer eine angemessene ärztliche Betreuung durch einen Kinderchirurgen erwarten, da es meist keine Fachärzte gibt. Deshalb fordert die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) gemeinsam mit der weltweiten Vereinigung von Kinderchirurgen (WOFAPS) den Aufbau von Strukturen zur Verbesserung der kinderchirurgischen Versorgung weltweit.

Di. 08.10.2013  

Problem Scheinselbstständigkeit: Honorarärzte gründen Genossenschaft

Vertragspartner der auftraggebenden Krankenhäuser ist nicht mehr der einzelne Honorararzt, sondern die Genossenschaft. Damit will man Statusfeststellungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung vermeiden, die Honorarärzte immer häufiger als abhängig Beschäftigte einstuft.

Di. 01.10.2013  

Einigung zwischen Krankenkassen und KBV: Delegation statt Substitution

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die gesetzlichen Krankenkassen haben eine Vereinbarung zur Delegation ärztlicher Leistungen an nichtärztliches Personal getroffen. Die Vereinbarung tritt am 1. Oktober in Kraft regelt beispielhaft, bei welchen Tätigkeiten nichtärztliches Personal ärztliche Leistungen erbringen darf und welche Anforderungen es erfüllen muss.

Di. 01.10.2013  

Brandenburg: Potsdamer Ärzte wehren sich gegen geplante Tourismusabgabe

Unternehmer in Potsdam - darunter auch die niedergelassenen Ärzte - laufen derzeit Sturm gegen die Pläne der Stadt für eine Tourismusabgabe. Die Abgabe soll von allen Unternehmen der Stadt erhoben werden und der Finanzierung der touristischen Infrastruktur dienen. Dass Ärzte mit ihren gedeckelten Budgets nicht von der Behandlung von Touristen profitieren, ignoriert man dabei geflissentlich.

Fr. 20.09.2013  

Studien unterschätzen Schutzeffekt von Darmspiegelungen

Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums haben errechnet, dass der Schutzeffekt dabei deutlich größer ist als Studienergebnisse bisher vermuten ließen. Grund sind statistische Effekte zwischen den Studien- und den Kontrollgruppen der randomisierten Studien.

Fr. 20.09.2013  

NARKA 2013: Perioperatives Management von Patienten mit Herzschrittmachern

Herzschrittmacher und implantierte Defibrillatoren (ICD) sind hochspezialisierte Geräte, die auf elektromagnetische Strahlung im Operationssaal sehr empfindlich reagieren können. Darauf hat Prof. Uwe Schirmer beim diesjährigen Kongress niedergelassener Anästhesisten (NARKA) vom 13. bis 15. September 2013 in Aachen hingewiesen.

Mi. 18.09.2013  

Fragwürdiges Urteil zur "Scheinselbstständigkeit" eines Honorararztes

Eigentlich hatte der freiberufliche Anästhesist alles richtig gemacht: Sein Vertrag mit dem Krankenhaus, in dem er als Honorararzt arbeitete, erfüllte alle Merkmale einer selbstständigen Tätigkeit auf Honorarbasis. Dennoch urteilte das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg, dass es sich hierbei um eine abhängige Beschäftigung handele.

Mi. 18.09.2013  

NARKA 2013: Warnung vor den Folgen der Bürgerversicherung

Ärzte müssten sich darauf einstellen, als Versicherte deutlich höhere Beiträge für ihre eigene Krankenversicherung zu zahlen als bislang über spezielle Ärztetarife in der Privaten Krankenversicherung, warnte Elmar Mertens, Vorsitzender des Referats für den vertragsärztlichen Bereich im Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA), beim diesjährigen Kongress niedergelassener Anästhesisten (NARKA) vom 13. bis 15. September 2013 in Aachen.

Mi. 18.09.2013  

IQWiG-Nutzenbewertung: Kein Vorteil durch therapeutische Arthroskopie bei Gonarthrose

Der Nutzen der therapeutischen Arthroskopie mit Lavage und gegebenenfalls zusätzlichem Debridement zur Behandlung einer Gonarthrose ist nicht belegt. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in seinem Vorbericht. Darin hatte es die therapeutische Arthroskopie mit verschiedenen aktiven Vergleichsinterventionen verglichen.

Mi. 11.09.2013  

Manipulationen: SpiFa fordert mehr Kontrolle der gesetzlichen Krankenkassen

Der Spitzenverband Fachärzte (SpiFa) kritisiert das jüngst vom Bundesversicherungsamt aufgedeckte Fehlverhalten gesetzlicher Krankenkassen, die ihre Versicherten für die Statistik kränker darstellen als sie sind, um an mehr Mittel aus dem Risikostrukturausgleich heranzukommen: "Das sind keine Schummeleien, das ist schon Betrug", sagte der SpiFa-Vorsitzende Dr. Andreas Gassen.

Mi. 11.09.2013  

BMBF fördert Forschung für neue Kreuzbandschraube aus künstlichem Knochenmaterial

Anders als übliche Schrauben aus Stahl oder Titan sollen die neuen Kreuzbandschrauben aus Hydroxylapatit (HA) vollständig vom Körper abgebaut werden können. Für das Forschungsprojekt "HA-Schraube" Giessener Forscher stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung über eine Million Euro zur Verfügung.

Di. 10.09.2013  

Syrien: Chirurg von "Ärzte ohne Grenzen" getötet

Der 28-jährige syrische Chirurg Dr. Muhammad Abyad, der für die internationale medizinische Hilfsorganisation gearbeitet hat, ist im Norden Syriens getötet worden.

Mo. 09.09.2013  

Kassen-Umfrage: 78 Prozent der Patienten zufrieden mit ihrem Chirurgen

Eine aktuelle Auswertung der Patientenbewertungen im Arztvergleichsportal der Weißen Liste und den darauf basierenden Portalen verschiedener gesetzlicher Krankenkassen zeigt, dass Patienten in Deutschland überwiegend zufrieden mit ihren Haus- und Fachärzten sind. Internisten und Allgemeinmediziner erhalten demnach am meisten Zustimmung, Hautärzte und Orthopäden am wenigsten.

Mo. 09.09.2013  

Bahr will die PKV für alle Versicherten öffnen – und erntet überwiegend Kritik

Mit dem Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) zur Öffnung der Privaten Krankenversicherung (PKV) und damit zu tatsächlicher Wahlfreiheit zwischen der PKV und der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gefällt selbst dem Koalitionspartner CDU/CSU nicht.

Mi. 04.09.2013  

Universitätsklinikum Heidelberg rät: Bei akuter Cholezystitis sofort operieren

Eine Studie unter Federführung der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg, die in den „Annals of Surgery“ veröffentlicht wurde, belegt Vorteile gegenüber einer verzögerten Operation nach Antibiotika-Behandlung.

Mi. 04.09.2013  

Großbritannien: HIV-positive Chirurgen dürfen wieder operieren

Ein über 20 Jahre altes gesetzliches Praxisverbot für HIV-positive Ärzte zum Schutz der Patienten in Großbritannien wird aufgehoben. Damit reagiert man auf die Erfolge in der AIDS-Therapie.

Di. 27.08.2013  

Chirurgen Magazin 4.2013 erschienen: Schwerpunkt Bundestagswahl und Systemwechsel im Gesundheitssystem
Darin informieren wir über aktuelle Pro- und Contra-Positionen zur Bürgerversicherung, wie sie von SPD, Grünen und Linken gefordert wird. Der BNC bietet in diesem Zusammenhang kostenlos professionell gestaltete Wartezimmerplakate zum Download an, mit denen Chirurgen ihre Patienten über die Bürgerversicherung aufklären können.
Di. 20.08.2013  

Geschlechtsspezifische Unterschiede – in der Chirurgie eine unbekannte Größe?

„Für viele Chirurgen sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen, was die chirurgische Herangehensweise betrifft, immer noch unbekanntes Terrain.“ Diese Auffassung vertritt Prof. Dr. Beate Rau, Chirurgin an der Charité und Sprecherin der Arbeitsgruppe Gendermedizin in der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie nach einer entsprechenden Umfrage unter ihren Berufskollegen.

Di. 20.08.2013  

Chirurg Dr. Franz-Joseph Bartmann als Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein bestätigt

Der 63-jährige chirurgische Oberarzt aus Flensburg steht bereits seit 2001 an der Spitze der ärztlichen Selbstverwaltung und beginnt jetzt seine vierte Amtsperiode.

Mo. 19.08.2013  

Neue Leitlinie „Chronische Obstipation“: Verstopfung ist keine Befindlichkeitsstörung

Die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) hat nun gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität (DGNM) eine Leitlinie zur chronischen Obstipation veröffentlicht. Für eine wirksame Therapie empfehlen die Experten die Anwendung eines Stufenschemas: ausgehend von ballaststoffreicher Ernährung reicht der Behandlungsplan über die Einnahme verschiedener Medikamente bis hin zur Operation.

Do. 15.08.2013  

Positionspapier vorgestellt: Vertragspartner im Südwesten fordern mehr Förderung für Selektivverträge

Medi-Verbund, Hausärzte und AOK in Baden-Württemberg fordern einen „gesundheitspolitischen Ruck, der durchs Land geht und den Patienten dorthin rückt, wo er hin gehört: in den Mittelpunkt des Geschehens. Dafür ist ein wettbewerblich orientiertes, solidarisches Versorgungssystem unabdingbar.“

Do. 15.08.2013  

TK-Chef Baas verspricht mehr Geld für Ärzte: „Das können wir uns leisten“

Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse, Dr. Jens Baas, will Ärzten die Angst vor dem einheitlichen Versicherungsmarkt nehmen und verspricht 1,5 bis vier Milliarden mehr Geld, mit denen die Verluste infolge der Abschaffung der PKV kompensiert werden sollen.

Do. 15.08.2013  

Jobkiller Bürgerversicherung: 90 Prozent der Ärzte gehen von Entlassungen aus

Einer Umfrage des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte (BVNF) und des Ärztenetzwerks Hippokranet zufolge fürchten die Niedergelassenen, Personal entlassen und Investitionen streichen zu müssen, sollten sich SPD und Grüne mit ihren Plänen für eine Bürgerversicherung durchsetzen.

Mi. 07.08.2013  

NAV-Virchowbund kritisiert Pläne für einheitliche Gebührenordnung

Der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, warnt vor einer Vereinheitlichung der ärztlichen Honorarordnung auf das Niveau des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM): „Ohne die Einnahmen aus der Privaten Krankenversicherung wären viele Praxen nicht überlebensfähig und müssten schließen.“

Mi. 07.08.2013  

Bundeskongress Chirurgie 2014  / Nürnberg 21. - 23. Februar 2014
Das Vorprogramm finden Sie hier
Mi. 07.08.2013  

Belastungstest für chirurgische Fäden: Prüftechnik ermittelt Materialeigenschaften

Am INM - Leibnitz-Institut für Neue Materialien werden neue chirurgische Nahtmaterialien erforscht. Ziel des Forschungsprojektes ist es, einen neuartigen Faden zu entwickeln, der das Vernähen von Wunden ohne Knoten ermöglicht.

Do. 01.08.2013  

Dr. Edgar Pinkowski ist neuer Sprecher der „Fachärzte Hessen“

Der niedergelassene Anästhesist aus Pohlheim soll die Interessen der fachärztlichen Berufsverbände in Hessen bündeln. Gemeinsam müsse man die Gefährdung der fachärztlichen Praxen durch die Bürgerversicherung deutlich machen.

Do. 01.08.2013  

Neuer Facharztvertrag Orthopädie in Baden-Württemberg gestartet

Der bundesweit erste Facharztvertrag von AOK Baden-Württemberg und Bosch BKK wird jetzt aktuell um das Modul Orthopädie erweitert. Neben Orthopäden können auch orthopädisch tätige Chirurgen an dem Vertrag nach §73c SGB V teilnehmen, an den Vertragsverhandlungen war auch der BNC beteiligt. BNC-Mitglieder können bei der Abrechnung zusätzlich Geld sparen.

Mo. 29.07.2013  

Neuer Tarifvertrag: Mehr Gehalt für Medizinische Fachangestellte ab April 2013

Die Tarifpartner haben sich in ihrer dritten Tarifrunde auf Gehaltssteigerungen in zwei Stufen geeinigt. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit vom 1. April 2013 bis 31. März 2016 und sieht ab 1. September 2013 eine Gehaltssteigerung um 4,5 Prozent und ab 1. April 2014 um drei Prozent vor. Für die Monate April bis August 2013 wurde eine Einmalzahlung vereinbart.

Mi. 24.07.2013  

Forschungsauftrag zur Mengenentwicklung im Krankenhaus vergeben

Der GKV-Spitzenverband, die Deutschen Krankenhausgesellschaft und der Verband der privaten Krankenversicherung wollen herausfinden, warum in Krankenhäusern seit Jahren immer mehr Leistungen erbracht werden, obwohl die demographische Entwicklung nur ein Drittel des Anstiegs erklärt.

Mi. 24.07.2013  

Kardiovaskuläre Risiken: Zulassungsbehörden warnen vor Diclofenac

Nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde EMA bereits Mitte Juni 2013 vor Diclofenac gewarnt hat, hat auch das deutsche Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArm) Mitte Juli auf kardiovaskuläre Risiken des NSAR hingewiesen. Das Risikoprofil ähnele dem des COX-2-Inhibitors Rofecoxib, das aus diesem Grund 2003 vom Markt genommen wurde.

Mo. 22.07.2013  

Immer mehr ambulante Operationen in sächsischen Krankenhäusern

Die Zahl ambulanter Operationen an sächsischen Krankenhäusern hat sich innerhalb von zehn Jahren vervierfacht. Die Zahlen basieren auf Daten der den Zahlen der Gesundheitsberichterstattung des Bundes (GBE), wonach Sachsen über dem Bundesdurchschnitt für ambulante Operationen lag.

Mi. 17.07.2013  

Grünes Licht vom BMG: ASV-Richtlinie genehmigt

Die Ambulante Spezialärztliche Versorgung (ASV) hat eine weitere Hürde genommen: Die im März beschlossene ASV-Richtlinie wurde mit nur einer kleinen Änderung nun vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) genehmigt.

Fr. 12.07.2013  

Neue Mechanismen bei Wundheilung und Narbenbildung entdeckt
Freiburger Dermatologen haben die Rolle von Kollagen VII entschlüsselt: Es sorgt in gesunder Haut sowohl für die Bildung des Granulationsgewebes als auch für die Reepithelialisierung.
Fr. 12.07.2013  

Neurodoping – jeder fünfte Chirurg greift zu leistungssteigernden Substanzen

Im Schutz der Anonymität geben offenbar 20 Prozent der Chirurgen zu, sich mit leistungssteigernden Substanzen zu dopen. Und 15 Prozent bekennen sich dazu, Antidepressiva einzunehmen.

Fr. 05.07.2013  

ABDA-Umfrage: Vier von fünf Bundesbürgern interessieren sich für Gesundheitspolitik

Mit seiner Initiative „Gesundheit wählen“ will die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) den gesundheitspolitischen Dialog vor Ort zur Bundestagswahl 2013 stärken.

Fr. 05.07.2013  

SpiFa kritisiert „GOUDA-Kampagne“ der gesetzlichen Kassen

„Die Kasse verkauft Käse“ kritisiert der Vorsitzende des Spitzenverbandes Fachärzte (SpiFa) mit Blick auf Behauptungen der Techniker Krankenkasse, wonach Ärzte bei individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) abkassieren.

Fr. 05.07.2013  

DGCH mit neuem Vorstand: Prof. Joachim Jähne ist Präsident für 2013/2014

Neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) ist Professor Joachim Jähne, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung in Hannover. Er löst Prof. Karl-Walter Jauch aus München ab.

Mo. 01.07.2013  

GKV-Spitzenverband präsentiert „Zukunftsmodell gesetzliche Krankenversicherung“

Im Vorfeld der Bundestagswahl hat nun auch der GKV-Spitzenverband seine Positionen für die nächste Legislaturperiode zusammengefasst. Darin heißt es unter anderem, weder ein staatliches noch ein rein marktwirtschaftliches Gesundheitssystem könnten eine zum derzeitigen System vergleichbare hochwertige und bezahlbare Versorgung sicherstellen.

Mo. 01.07.2013  

Bundestagswahl: AOK präsentiert Positionspapier zur Gesundheitspolitik

Die Honorarverteilung im ambulanten Bereich orientiert sich nicht am Bedarf der Versicherten, die sprechende Medizin wird nicht ausreichend gewürdigt, die regionale Verteilung der Ärzte ist nicht bedarfsgerecht, meint die AOK. Doch sie sieht auch Positives: Der Arztberuf ist weiterhin attraktiv für junge Menschen, Nachwuchssorgen gibt es nicht.

Mi. 26.06.2013  

Wirtschaftswoche: TK will Praxisgebühr für Facharztbesuch ohne Überweisung

In einem Interview mit der Zeitschrift „Wirtschaftswoche“ fordert der Chef der Techniker Krankenkasse von der Bundesregierung, dass Krankenkassen ihre Versicherten vor schlechten Ärzten warnen dürfen. Außerdem plädiert für eine neue Praxisgebühr, die all jene Patienten zahlen sollen, die ohne Überweisung ihres Hausarztes zum Facharzt gehen.

Di. 25.06.2013  

EMA-Zulassungsantrag für Dabigatran bei tiefen Venenthrombosen und Lungenembolien

Der Antrag des Herstellers von Dabigatranetexilat (Handelsname Pradaxa®), Firma Boehringer Ingelheim, beruht auf den Ergebnissen von vier weltweiten Phase-III-Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit von Pradaxa® in der Akuttherapie und Sekundärprävention von tiefen Venenthrombosen und Lungenembolien.

Di. 25.06.2013  

Chirurgen Magazin: Titelthema Software, Smartphones und Tablets im Praxisalltag

In diesen Tagen ist das druckfrische neue Chirurgen Magazin bei seinen Lesern eingetroffen. Darin berichten wir über die 130. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) und den 116. Deutschen Ärztetag. Spezielles Service-Thema sind Software, sowie Anwendungen für Smartphones und Tablet PC.

Fr. 21.06.2013  

BDC-Vize Rüggeberg: „Fehlerfreie Abrechnung gelingt selten"

Der EBM sei mittlerweile so komplex, dass eine fehlerfreie Abrechnung selbst für einen erfahrenen Arzt nicht möglich sei, sagte Dr. Jörg-Andreas Rüggeberg bei einer Veranstaltung des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed).

Fr. 21.06.2013  

Ärzte und Apotheker rücken zusammen – Allianz der Heilberufe wird gegründet

Um die gute Gesundheitsversorgung in Deutschland zu erhalten und weiterzuentwickeln, wollen sich der Deutsche Apothekerverband (DAV), der NAV-Virchow-Bund, der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa), der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) und der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS) zusammenschließen.

Fr. 21.06.2013  

Hartmannbund warnt vor „Durchpeitschen“ des neuen EBM

„Ohne neues Geld ist das viel Lärm um Nichts“, warnte der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, mit Blick auf die anstehende Sondersitzung der KBV-Vertreterversammlung. Extrabudgetäre Strukturpauschalen etwa seien sinnlos, so lange die Kostenträger nicht bereit seien, tatsächlich auch extrabudgetäres Honorarvolumen bereitzustellen.

Fr. 21.06.2013  

Bei einigen Positionen der UV-GOÄ konnten zum 01.03.2013 deutliche Verbesserungen erreicht werden - durch tatkräftige Mitarbeit des BNC-Vorsitzenden, Dr. Dieter Haack.
Bitte beachten Sie die Liste der der bisher verbesserten Positionen, die hier heruntergeladen werden kann.
Mo. 17.06.2013  

CDU/CSU setzt will das duale Versicherungssystem beibehalten

Bei einer Tagung der gesundheitspolitischen Sprecher der CDU-/CSU-Landtagsfraktionen in Hamburg haben die Gesundheitsexperten der Union die Beibehaltung und Fortentwicklung des dualen Versicherungssystems aus GKV und PKV gefordert und sich gegen die SPD-Pläne einer Bürgerversicherung ausgesprochen.

Do. 13.06.2013  

VMF: Fast ein Viertel aller Medizinischen Fachanstellten wird unter Tarif bezahlt

Eine Online-Umfrage des Verbandes Medizinischer Fachberufe e.V. (VMF) hat ergeben, dass fast ein Viertel der Medizinischen Fachangestellten (23 Prozent) unter Tarif bezahlt wird. Der Verband zeigte sich schockiert über dieses Ergebnis: Die Tariflöhne seien ohnehin niedrig und stellten nur Mindestbedingungen dar.

Do. 13.06.2013  

PIP-Klage abgewiesen: Arzt muss zugelassene Medizinprodukte nicht prüfen

Das Landgericht Karlsruhe hat entschieden, dass es 2007 noch keine Anhaltspunkte gegeben habe, die Qualität von PIP-Implantaten für die Brustvergrößerung in Zweifel zu ziehen. Zwei Schadensersatzklagen gegen die behandelnden Ärzte wurden daher abgewiesen. Die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) begrüßte das Urteil.

Do. 13.06.2013  

DGKCH: Unfälle und Misshandlung häufigste Todesursache von Kleinkindern

Zum Anlass des Kindersicherheitstages der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e. V.“ am 10. Juni 2013 fordert die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) mehr Schutz im häuslichen Umfeld vor Unfällen und Misshandlung.

Fr. 07.06.2013  

Kompromiss im Wettbewerbsrecht erzielt: In Zukunft prüft das Kartellamt Kassenfusionen

Gesetzliche Krankenkassen in Deutschland unterliegen künftig ebenso wie andere Branchen dem Wettbewerbsrecht. Einem im Vermittlungsausschuss ausgehandelten Kompromiss zufolge soll das Kartellamt künftig eingeschaltet werden, wenn gesetzliche Kassen fusionieren.

Do. 06.06.2013  

TED-Umfrage beim Hauptstadtkongress: Mehr als die Hälfte glaubt an eine erfolgreiche Gesundheitspolitik

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr zog in seiner Rede zur Eröffnung des Hauptstadtkongresses eine positive gesundheitspolitische Bilanz. „Laut Umfragen sind die Deutschen mit ihrer Gesundheitsversorgung so zufrieden wie nie. Das ist ein gutes Zeichen“, sagte er bei der Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch.

Do. 06.06.2013  

Bundestagswahl: Steinbrück beruft Lauterbach in Kompetenzteam

Sollte die SPD bei der Bundestagswahl stärkste politische Kraft werden, heißt der nächste Bundesgesundheitsminister vermutlich Prof. Karl Lauterbach. Der „Professor mit der Fliege“ wurde am 5. Juni 2013 von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück ins Kompetenzteams berufen und gab kurz darauf seinen Rückzug aus dem Aufsichtsrat der Rhönklinikum AG bekannt.

Do. 06.06.2013  
Ältere Beiträge finden Sie im Meldungsarchiv.